Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser

    Zum 28. Mal wurde gemeinsam vom CDU Heidekreis und dem CDU Stadtverband Schneverdingen im Schneverdinger Walter-Peters-Park die mittlerweile traditionelle Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit veranstaltet. Diese ist immer noch die einzige Veranstaltung dieser Art im Heidekreis.

    Auch in diesem Jahr konnte der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Christian Quoos viele Gäste aus dem gesamten Landkreis begrüßen.  Er führte ferner aus, dass es ohne den Mut der Bürgerinnen und Bürger der ehemaligen DDR und ohne den von ihnen erzeugten Reformdruck weder zum Fall der Mauer noch zur Wiedervereinigung gekommen wäre. Auf vielen Demonstrationen wäre in der damaligen Zeit von den Menschen zu hören gewesen „Die Mauer muss weg“.

    Viele Hoffnungen der Deutschen hätten sich seit der Wiedervereinigung erfüllt. Auch in vielen Köpfen existiere die Mauer nicht mehr.

    Doch leider wäre das noch nicht bei jedem der Fall. Und daran sollten und müssten wir alle weiterarbeiten.



  • Teaser

    Obwohl der Boitzer Mark bereits aus dem 17. Jahrhundert stammt, ist er Kult und hat sein Flair auch zum 280. Mal nicht verloren. Immer am 1. Mittwoch nach Michaelis findet er statt, so dass er in diesem Jahr auf den Tag der Deutschen Einheit fiel.

    Es waren wohltuende Worte des Ortsvorstehers Christian Söder, der in Erinnerung an das gespaltene Deutschland mahnte: „Wir dürfen nicht vergessen, was die Ursache des 3. Oktobers war. Lasst uns alle die Augen offen halten und dafür sorgen, dass so eine Entwicklung keine neue Chance bekommt.“

    Der traditionelle Fassbieranstich klappte hervorragend, das anschließende „Knipp-Essen“ im Domkreuger ein Muss. Für Gudrun Pieper MdB ist diese Veranstaltung selbstverständlich auch ein Muss und sie hofft, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein kann.



  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Kürzlich kam die Frauen Union (FU) des Heidekreises zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammen. Die bisherige Vorsitzende Heidi Schörken begrüßte die 23 anwesenden Damen sowie den CDU Kreisvorsitzenden Gerd Engel. In ihrem kurzen Rückblick auf die Arbeit des vergangenen Jahres betonte sie besonders die gute Zusammenarbeit mit den leider nur wenigen örtlichen Vereinigungen. An Hand von einzelnen Beispielen stellte sie die in den letzten Jahren geleistete Arbeit vor. Da sie nicht wieder für das Amt der Vorsitzenden antreten wollte, bedankte sie sich auch für die jahrelange gute Unterstützung und das Zusammenwirken.
weiter

Der Untersuchungsausschuss hat in seiner ersten Sitzung 15 Zeugenbeweisanträge und 20 Aktenbeweisanträge verabschiedet, die den Start der inhaltlichen Arbeit des Untersuchungsausschusses bilden. "Unregelmäßigkeiten müssen objektiv aufgeklärt werden. Es ist gut, dass wir nun mögliche Regelverstöße bei der Vergabe von externen Beraterverträgen überprüfen. Unser oberstes Ziel ist es, die Einsatzbereitschaft unserer Bundeswehr sicherzustellen. Wenn ein Untersuchungsausschuss dazu beitragen kann, Unregelmäßigkeiten bei der Beschaffung von Ausrüstung aufzuklären, so ist das ein wertvoller Beitrag für die Sicherheit Deutschlands. Die Aufklärung dient letztlich dazu, dass die Bundeswehr ihren Erfordernissen gemäß ausgestattet werden kann. Wir müssen aber darauf achten, dass externe Beratungen den Charakter einer vorübergehenden Leistung nicht verlieren. Hier gilt der bewährte Grundsatz: Soviel externe Unterstützung wie nötig, aber so wenig wie möglich.
weiter

Jens Oliver Kaiser, Hagen Brockmann und Peter Dukitsch als Vorsitzender aus dem Kreisverband Heidekreis gehören dem neuen Bezirksvorstand an
In Winsen/Luhe fand kürzlich die CDA Bezirksdelegiertenversammlung mit Neuwahlen statt. Als Gäste konnte die Bezirksversammlung den Landtagsabgeordneten Andre Bock und den Bürgermeister der Stadt Winsen/Luhe Andre Wiese begrüßen, die aus der Landes- und Kommunalpolitik berichteten. Bei den Neuwahlen des Bezirksvorstandes, die durch Andre Bock MdL und CDA Mitglied geleitet wurden, ist als Vorsitzender Peter Dukitsch aus dem Heidekreis wiedergewählt worden. Ihm zur Seite steht als Stellvertreter der CDA Kreisvorsitzende Frank Roth aus Wolfsburg. Weiterhin sind in den Vorstand Wolfgang Peter Paul aus Lüneburg und Wolfgang Schicker aus Gifhorn sowie die Beisitzern aus den 8 Kreisverbänden Celle, Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Heidekreis, Lüneburg, Wolfsburg und Gifhorn gewählt worden. Ingolt Bergmann aus Winsen ist als kommissarischer Kreisvorsitzender Harburg-Land weiter in den Bezirksvorstand kooptiert.
weiter

18.04.2019
Für uns gehören Humanität und Konsequenz zusammen. Das heißt: Wir gewähren denen Schutz, die Schutz wirklich brauchen und sorgen dafür, dass Nicht-Schutzberechtigte unser Land zügig wieder verlassen. Deshalb ist es gut, dass das Kabinett gestern ein Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht auf den Weg gebracht hat. Humanität und Konsequenz müssen jetzt auch die weiteren Diskussionen zur Migrationspolitik im Bundestag leiten. Es darf keine falschen Anreize dafür geben, dass nicht schutzbedürftige Menschen nach Deutschland einreisen. Dazu gehört auch, dass die Grünen ihre verantwortungslose Blockade der Einstufung von Marokko, Algerien und Tunesien als sichere Herkunftsstaaten endlich aufgeben und hier endlich beschleunigte Asylverfahren ermöglichen.
16.04.2019
„Als ehemalige, langjährige Kommunalpolitikerin habe ich größten Respekt vor allen Frauen und Männern, die sich in der Kommunalpolitik engagieren. Kommunalpolitiker sind das unmittelbare Bindeglied für die Landes- über die Bundes- bis hin zur europäischen Ebene sowie tägliche Ansprechpartner direkt vor Ort – und das meist im Ehrenamt. Das ist wahrer Dienst an unserer Demokratie!“
15.04.2019
Über 1000 Gäste waren in die Schützenhalle gekommen: Paul Ziemiak, Sauerländer und CDU-Generalsekretär, hat die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer mitgebracht. Ziemiak: "Ich habe in Berlin viel vom Sauerland berichtet - schön, dass Annegret Kramp-Karrenbauer meine Heimat besucht!" AKK: "In der Heimat von Paul Ziemiak, im Sauerland, sorgen die Hidden Champions unseres Mittelstands für Arbeitsplätze, Wohlstand, ein Zukunftsperspektive für die Menschen vor Ort."
Informationen zum Herunterladen!
20.07.2015
Öffnungszeiten

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Impressionen
Facebook