Hintergrund
  • Teaser
    Lena Düpont aus Gifhorn wird die Kandidatin des Bezirksverbandes Nordostniedersachsen für die kommende Wahl zum Europaparlament. Auf einer Klausurtagung setzte sie sich gegen alle Mitbewerber durch. Welchen Listenplatz sie bekommen wird, steht noch nicht fest.

  • Teaser

    Zum 28. Mal wurde gemeinsam vom CDU Heidekreis und dem CDU Stadtverband Schneverdingen im Schneverdinger Walter-Peters-Park die mittlerweile traditionelle Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit veranstaltet. Diese ist immer noch die einzige Veranstaltung dieser Art im Heidekreis.

    Auch in diesem Jahr konnte der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Christian Quoos viele Gäste aus dem gesamten Landkreis begrüßen.  Er führte ferner aus, dass es ohne den Mut der Bürgerinnen und Bürger der ehemaligen DDR und ohne den von ihnen erzeugten Reformdruck weder zum Fall der Mauer noch zur Wiedervereinigung gekommen wäre. Auf vielen Demonstrationen wäre in der damaligen Zeit von den Menschen zu hören gewesen „Die Mauer muss weg“.

    Viele Hoffnungen der Deutschen hätten sich seit der Wiedervereinigung erfüllt. Auch in vielen Köpfen existiere die Mauer nicht mehr.

    Doch leider wäre das noch nicht bei jedem der Fall. Und daran sollten und müssten wir alle weiterarbeiten.



  • Teaser

    Obwohl der Boitzer Mark bereits aus dem 17. Jahrhundert stammt, ist er Kult und hat sein Flair auch zum 280. Mal nicht verloren. Immer am 1. Mittwoch nach Michaelis findet er statt, so dass er in diesem Jahr auf den Tag der Deutschen Einheit fiel.

    Es waren wohltuende Worte des Ortsvorstehers Christian Söder, der in Erinnerung an das gespaltene Deutschland mahnte: „Wir dürfen nicht vergessen, was die Ursache des 3. Oktobers war. Lasst uns alle die Augen offen halten und dafür sorgen, dass so eine Entwicklung keine neue Chance bekommt.“

    Der traditionelle Fassbieranstich klappte hervorragend, das anschließende „Knipp-Essen“ im Domkreuger ein Muss. Für Gudrun Pieper MdB ist diese Veranstaltung selbstverständlich auch ein Muss und sie hofft, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein kann.



  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.09.2018
Lena Düpont wird Kandidatin für EU-Parlament
Gifhornerin vom Bezirksvorstand gewählt
Lena Düpont aus Gifhorn wird die Kandidatin des Bezirksverbandes Nordostniedersachsen für die kommende Wahl zum Europaparlament. Auf einer Klausurtagung setzte sie sich gegen alle Mitbewerber durch. Welchen Listenplatz sie bekommen wird, steht noch nicht fest.
Lena Düpont aus Gifhorn kandidiert für Europa
Lena Düpont zu ihrer Nominierung: "Mit seiner Wahl am 01. September hat der Bezirksvorstand unseres CDU-Bezirks Nordost-Niedersachsen beschlossen, mit mir als Spitzenkandidatin in das Rennen um die Europawahl 2019 zu gehen. Dieses Votum und das damit verbundene Vertrauen ist für mich Zuspruch und Ansporn zugleich. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich nun dafür kämpfen, dass unsere Region eine starke Stimme in Europa hat, die Belange der Menschen hier vor Ort auch in Brüssel gehört werden. Dabei hilft mir sicherlich, dass ich als parlamentarische Referentin im Europäischen Parlament, als Mitarbeiterin von Ewa Klamt, Ingrid Pahlmann und Eckhard Pols MdB im Deutschen Bundestag sowie als Europareferentin des Deutschen Reiseverbandes seit 2007 bereits viele, sehr unterschiedliche Erfahrung in Brüssel und Berlin sammeln durfte. Durch meine Arbeit in zwei Parlamenten weiß ich auch, wie wichtig die Vernetzung von kommunaler Ebene, Land, Bund und Europa ist. Gemeinsam müssen wir uns dafür einsetzen, mit einer Stimme zu sprechen, um unseren Bezirk und unsere Gemeinschaft nach vorn zu bringen. Und das nicht nur für unsere Heimat, auch Europa braucht unsere Unterstützung, unseren Einsatz. Denn leider sind Einheit und Frieden in Europa kein Selbstläufer mehr- nur ein Grund mehr, warum ich mich aktiv in die Europapolitik einbringen möchte. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass wir gerade in der jetzigen Zeit eine starke christdemokratische Stimme aus unserer Region in Europa, Niedersachsen und unserer Heimat brauchen. Denn wir haben bisher sehr von der europäischen Einheit profitiert; sorgen wir nun gemeinsam dafür, dass auch zukünftige Generationen dies können. Meine Bitte daher an Sie: bringen Sie sich mit ein, diskutieren Sie mit mir über Europa, sprechen wir über die EU, in der wir leben wollen. Sie erreichen mich per E-Mail unter kontakt@lena-duepont.eu - Ich freue mich drauf!"

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Termine
Impressionen
Facebook