Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser

    Zum 28. Mal wurde gemeinsam vom CDU Heidekreis und dem CDU Stadtverband Schneverdingen im Schneverdinger Walter-Peters-Park die mittlerweile traditionelle Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit veranstaltet. Diese ist immer noch die einzige Veranstaltung dieser Art im Heidekreis.

    Auch in diesem Jahr konnte der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Christian Quoos viele Gäste aus dem gesamten Landkreis begrüßen.  Er führte ferner aus, dass es ohne den Mut der Bürgerinnen und Bürger der ehemaligen DDR und ohne den von ihnen erzeugten Reformdruck weder zum Fall der Mauer noch zur Wiedervereinigung gekommen wäre. Auf vielen Demonstrationen wäre in der damaligen Zeit von den Menschen zu hören gewesen „Die Mauer muss weg“.

    Viele Hoffnungen der Deutschen hätten sich seit der Wiedervereinigung erfüllt. Auch in vielen Köpfen existiere die Mauer nicht mehr.

    Doch leider wäre das noch nicht bei jedem der Fall. Und daran sollten und müssten wir alle weiterarbeiten.



  • Teaser

    Obwohl der Boitzer Mark bereits aus dem 17. Jahrhundert stammt, ist er Kult und hat sein Flair auch zum 280. Mal nicht verloren. Immer am 1. Mittwoch nach Michaelis findet er statt, so dass er in diesem Jahr auf den Tag der Deutschen Einheit fiel.

    Es waren wohltuende Worte des Ortsvorstehers Christian Söder, der in Erinnerung an das gespaltene Deutschland mahnte: „Wir dürfen nicht vergessen, was die Ursache des 3. Oktobers war. Lasst uns alle die Augen offen halten und dafür sorgen, dass so eine Entwicklung keine neue Chance bekommt.“

    Der traditionelle Fassbieranstich klappte hervorragend, das anschließende „Knipp-Essen“ im Domkreuger ein Muss. Für Gudrun Pieper MdB ist diese Veranstaltung selbstverständlich auch ein Muss und sie hofft, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein kann.



  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.03.2019
Frauen Union Heidekreis wählt neue Vorsitzende
Kürzlich kam die Frauen Union (FU) des Heidekreises zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammen. Die bisherige Vorsitzende Heidi Schörken begrüßte die 23 anwesenden Damen sowie den CDU Kreisvorsitzenden Gerd Engel. In ihrem kurzen Rückblick auf die Arbeit des vergangenen Jahres betonte sie besonders die gute Zusammenarbeit mit den leider nur wenigen örtlichen Vereinigungen. An Hand von einzelnen Beispielen stellte sie die in den letzten Jahren geleistete Arbeit vor. Da sie nicht wieder für das Amt der Vorsitzenden antreten wollte, bedankte sie sich auch für die jahrelange gute Unterstützung und das Zusammenwirken.
Der Vorsitzende der CDU Heidekreis ging vor den Neuwahlen auf die scheidende Vorsitzende ein und bedankte sich mit einem Blumenstrauß für die zurückliegende wirklich gute Zusammenarbeit. Sie hätte die Interessen der FU immer wieder vertreten. Danach stellte Heidi Schörken ihren Vorschlag Sabine Jung aus Bad Fallingbostel als ihre Nachfolgerin vor. In den anschließenden vom Kreisverbandsvorsitzenden Engel geleiteten Wahlen wurden für den Vorstand der Kreis Frauen Union gewählt: Sabine Jung wurde als Vorsitzende gewählt, Stellvertreterinnen wurden Almut Detmering aus Eickeloh, Alexandra Glißmann und Susanne Winkelmann aus Munster. Mitgliederbeauftragte wurde Vivian Tauschwitz aus Bispingen sowie Schriftführerin Nicole Snaschel-Chiarello aus Soltau. Als Beisitzerinnen wurden gewählt Krystyna De Boer (Munster), Hannelore De Vries (Neuenkirchen), Marietta Hemmerle (Bispingen), Melanie Röhrs (Bad Fallingbostel) sowie Magret Wilheine (Munster). Das Foto zeigt (v.li): Alexandra Glißmann, Susanne Winkelmann, Melanie Röhrs, Sabine Jung, Marietta Hemmerle, Magret Wilheine, Hannelore de Vries, Krystyna de Boer, Vivian Tauschwitz, Nicole Snaschel-Chiarello

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Impressionen
Facebook