Hintergrund
  • Teaser
    Der Parteitag der CDU im Bezirk Nordostniedersachen fand in diesem Jahr in Wathlingen (Landkreis Celle) statt. Mit einer kompletten Delegiertenmannschaft sowie einigen Gästen nahm die CDU Heidekreis teil. Schwerpunkte des Parteitages waren die Neuwahlen des Vorstandes sowie die Reden des CDU-Landesvorsitzenden Dr. Bernd Althusmann und der Spitzenkandidatin des Bezirks für die Europawahl Lena Düpont.

  • Teaser
  • Teaser

    Zum 28. Mal wurde gemeinsam vom CDU Heidekreis und dem CDU Stadtverband Schneverdingen im Schneverdinger Walter-Peters-Park die mittlerweile traditionelle Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit veranstaltet. Diese ist immer noch die einzige Veranstaltung dieser Art im Heidekreis.

    Auch in diesem Jahr konnte der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Christian Quoos viele Gäste aus dem gesamten Landkreis begrüßen.  Er führte ferner aus, dass es ohne den Mut der Bürgerinnen und Bürger der ehemaligen DDR und ohne den von ihnen erzeugten Reformdruck weder zum Fall der Mauer noch zur Wiedervereinigung gekommen wäre. Auf vielen Demonstrationen wäre in der damaligen Zeit von den Menschen zu hören gewesen „Die Mauer muss weg“.

    Viele Hoffnungen der Deutschen hätten sich seit der Wiedervereinigung erfüllt. Auch in vielen Köpfen existiere die Mauer nicht mehr.

    Doch leider wäre das noch nicht bei jedem der Fall. Und daran sollten und müssten wir alle weiterarbeiten.



  • Teaser

    Obwohl der Boitzer Mark bereits aus dem 17. Jahrhundert stammt, ist er Kult und hat sein Flair auch zum 280. Mal nicht verloren. Immer am 1. Mittwoch nach Michaelis findet er statt, so dass er in diesem Jahr auf den Tag der Deutschen Einheit fiel.

    Es waren wohltuende Worte des Ortsvorstehers Christian Söder, der in Erinnerung an das gespaltene Deutschland mahnte: „Wir dürfen nicht vergessen, was die Ursache des 3. Oktobers war. Lasst uns alle die Augen offen halten und dafür sorgen, dass so eine Entwicklung keine neue Chance bekommt.“

    Der traditionelle Fassbieranstich klappte hervorragend, das anschließende „Knipp-Essen“ im Domkreuger ein Muss. Für Gudrun Pieper MdB ist diese Veranstaltung selbstverständlich auch ein Muss und sie hofft, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein kann.



  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.05.2019
Dr. Bernd Althusmann und Lena Düpont zu Gast beim Bezirksparteitag
Der Parteitag der CDU im Bezirk Nordostniedersachen fand in diesem Jahr in Wathlingen (Landkreis Celle) statt. Mit einer kompletten Delegiertenmannschaft sowie einigen Gästen nahm die CDU Heidekreis teil. Schwerpunkte des Parteitages waren die Neuwahlen des Vorstandes sowie die Reden des CDU-Landesvorsitzenden Dr. Bernd Althusmann und der Spitzenkandidatin des Bezirks für die Europawahl Lena Düpont.
Schwerpunkt der kurzen Rede des CDU-Landesvorsitzende Dr. Bernd Althusmann, er musste nach Münster zum zentralen Auftakt des Europawahlkampfes, war selbstverständlich die Europawahl. „Wir müssen uns auf EU-Ebene deutlich stärker engagieren. Sie ist das Fundament für Freiheit, Frieden und unseren Export. Wenn wir die Verantwortung nicht tragen, überlassen wir Populisten das Feld und Europa driftet auseinander“, so Althusmann. Er unterstrich aber auch die hervorragende Arbeit der derzeitigen niedersächsischen Landesregierung. Sie würde unaufgeregt ihre Arbeit leisten und hätte mit Reinhold Hilbers einen Finanzminister, der das gesteckte Ziel, den Landeshaushalt zu sanieren, auch einhalte. Abschließend wies er auf die in Hannover vermutlich ebenfalls heran stehenden Oberbürgermeisterwahlen. All diese Wahlen würden die Weichen für die Zukunft der CDU in Niedersachsen und im Bund stellen. In seinem Bericht gab der CDU-Bezirksvorsitzende und Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer Md einen Rückblick auf das zurück liegende Jahr. Als eine besondere Aufgabe führte er die dringende Stärkung der Verlässlichkeit der Justiz an. Die CDU verstehe sich als „Partei der äußeren und inneren Sicherheit“. Er könne die Belästigungen und Angriffe gegen Polizei, Sanitäter, Feuerwehr nicht nachvollziehen. Hiergegen müsse intensiver und schneller gearbeitet werden und die Strafen dafür seien zu erhöhen. Weiterhin sprach er sich eindeutig für ein starkes Europa aus. „Weder Nationalismus, noch Sozialismus haben Europa weitergebracht. Die CDU liebt ihr Land, die AfD hasst die anderen. Das ist der wichtige Unterschied. Wir müssen die Demokratie so stark verteidigen wollen, wie andere versuchen, sie anzugreifen.“ Auch Lena Düpont hatte in ihrer erneut fundiert und gezielt ausgerichteten Rede Europa als das Hauptthema. Sie rief alle auf, bei der Europawahl wählen zu gehen, damit die Extremen nicht die Chance haben, in das Parlament einzurücken. „Wir haben uns in der Vergangenheit nicht gut genug gesorgt. Jetzt müssen wir mit der Situation in Großbritannien und den Vereinigten Staaten umgehen“. Sie trete zur Europawahl an, um sich rechtzeitig für Europa engagieren zu können, betonte sie. Sie forderte von allen ein klares Bekenntnis zur EU. Ihre Ziele seien der Ausbau des Erasmusprogramms, Freihandelsabkommen, eine stabile Währungsunion und eine klare Wirtschaftsordnung. Sie bat alle um die Unterstützung für die CDU und die Landesliste. Bei den Wahlen wurde Michael Grosse-Brömer, MdB (Harburg-Land) mit 84,35 % zum neunten Mal in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Vor den Wahlen der Stellvertreter wurde Gudrun Pieper MdL (Heidekreis) vom gerade neu gewählten Bezirksvorsitzenden verabschiedet. Sie hatte erklärt, dass sie nicht wieder zur Wahl antreten wolle. Michael Grosse-Brömer würdigte ihre jahrelange Arbeit, die sie für den Bezirk geleistet hatte. Er überreichte ihr ein Abschiedsgeschenk. Als Nachfolgerin für Pieper hatte der Kreisverband Sabine Jung aus Bad Fallingbostel vorgeschlagen. Bei den Wahlen der drei Stellvertreter erhielt sie mit 93,75 % das beste Ergebnis der drei zu wählenden Mitglieder. Als weitere Stellvertreter wurden Henning Otte, MdB (Celle) - 88,89 % und Eckhard Pols, MdB (Lüneburg) – 73,61 % gewählt. Komplettiert wird der Bezirksvorstand durch 11 Beisitzer. Ähnlich sehr gute Ergebnisse erzielte dabei aus dem Heidekreis Norbert Harms (96,58 %). Weiterhin wurden von der CDU Heidekreis für den Landesauschuss als Delegierte Gerd Engel (97,14 %) und Sabine Jung (98,57 %) sowie als Ersatzdelegierte Heidi Schörken und Dr. Kathrin Wrobel gewählt. Das Foto zeigt die CDUler aus dem Heidekreis mit dem wieder gewählten Bezirksvorsitzenden Michael Grosse-Brömer MdB (16. v.li.), dem Betreuungsabgeordneten Henning Otte MdB (8. v.re.), der verabschiedeten Gudrun Pieper MdL (7. v.re.) sowie Lena Düpont (11. v. li.) beim Bezirksparteitag in Wathlingen.
Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Impressionen
Facebook